Besucher  

Heute 23

Gestern 75

Woche 98

Monat 1226

Insgesamt 95401

   

Herzlich Willkommen, liebe Besucher!


Die Feuerwehr Freigericht, bestehend aus den Ortsteilwehren
Altenmittlau, Bernbach, Horbach, Neuses und Somborn, begrüßt
Sie recht herzlich auf Ihrer gemeinsamen Internetseite! Unsere
Gemeinde liegt im südlichen Main-Kinzig-Kreis, dem
bevölkerungsreichsten Landkreis Hessens.
 
Erfahren Sie hier alles über die Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen
und –männer, die 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, für die Sicherheit
der rund 15.000 Gemeindeeinwohner Ihre „Hand ins Feuer legen“.
       Freigericht im MKK
   
VorschaubildBFTag2014     48-Stunden-Übung der Jugendgruppen                    

 

Am Wochenende vom 05. – 07. September 2014 fand bereits zum 5. Mal der Berufsfeuerwehrtag, auch bekannt als 48-Stunden-Übung, der Jugendfeuerwehr Bernbach statt.

Pünktlich um 12 Uhr am Freitagmittag wurden die Jugendlichen von Ihren Betreuern begrüßt. Danach erfolgten der Aufbau des Nachtlagers und die Gruppeneinteilung.

Bereits um 14 Uhr kam es zum ersten Einsatz, einer Menschenrettung auf den Fischteichen. Hierzu wurden Rettungsboote eingesetzt.

Kaum zurück im Feuerwehrgerätehaus kam eine Brandmeldung von der Kopernikusschule Freigericht. Hier hatte die Brandmeldeanlage (BMA) ein Feuer gemeldet. In diesem Zuge erfuhren die Jugendfeuerwehrleute, wie eine BMA funktioniert.

Bereits um 16:45 Uhr ging die nächste Meldung ein: Bei einem Verkehrsunfall eines Traktors mit mehreren schwerverletzten Personen war Jedermann gefordert.

Eine Brandmeldung um 19 Uhr aus dem Gewerbegebiet Birkenhain stellte sich glücklicherweise als Fehlalmarm heraus.

Um 22 Uhr durften sich die Nachwuchskräfte der Feuerwehr endlich ins gemütlich hergerichtete Bettenlager begeben…

…doch die Ruhe dauerte nicht lang an. Wieder eine Brandmeldung aus dem Gewerbegebiet Birkenhain. Diesmal kein Fehlalarm, sondern ein Großeinsatz mit simuliertem Brand, Ausleuchten der Einsatzstelle und einer Personenrettung.

Nach einer kurzen zweiten Ruhepause wurde um 7.30 Uhr gemeinsam gefrühstückt, doch die entspannte Runde wurde bereits nach 10 Minuten wieder gesprengt. Auf dem Spielplatz in der J.-F.-Kennedystraße saß ein hilfloses Tier im Baum und musste gerettet werden.

Um 10 Uhr bekam die Truppe hilfreiche Verstärkung. Die Löschkids stießen einsatzfreudig hinzu. Schließlich musste auf dem Kirchplatz ein Leiterbassin errichtet und mit Löschwasser befüllt werden. Dann brannte zu allem Überfluss auch noch die Kirche, die aber mit vereinten Kräften umgehend gelöscht wurde.

Kurz nach dem Mittagessen die nächste Brandmeldung: Feuer auf einem Acker nahe der Firma Marmor Larbig! Wieder rückte die ganze Mannschaft aus und löschte die Flammen.

Nun konnten sich die Jungs und Mädchen und auch Ihre Betreuer endlich mal einen Moment entspannen und von den mühsamen Hilfseinsätzen erholen, doch um 15.30 Uhr kam schon wieder der nächste Notruf: In der Schlucht an der Fatima-Kapelle war eine Person verunglückt und musste unter schwierigsten Bedingungen gerettet werden.

Zurückgekehrt nach dem schweren Einsatz gab es für die Nachwuchskräfte ein ordentliches Abendessen, doch schon um 19.20 Uhr ging eine weitere Brandmeldung ein. Diesmal qualmte es über dem Gelände der Firma Rollladen Franz.

Nach Erledigung dieser heiklen Aufgabe begaben sich die Jugendfeuerwehrleute in die nächste Ruhephase, natürlich immer bereit für den nächsten Einsatz. Endlich war Zeit für Spiele und den gemütlichen Kinoabend.

Um 22:30 Uhr war Nachtruhe angesagt, doch bereits eine Stunde später wurde die Feuerwehr schon wieder gebraucht. An der Turnhalle musste eine Menschenrettung unter (simuliertem) Atemschutz durchgeführt werden.

Nach einer ruhigen Nacht wurden am frühen Sonntagmorgen die jungen Feuerwehrleute aus dem Schlaf gerissen, denn eine Ölspur hinter der Freigerichthalle musste fachmännisch beseitigt werden. Danach kehrte die Mannschaft zum gemeinsamen Frühstück in das Feuerwehrhaus zurück.

Kurz darauf ging eine Feuermeldung aus dem Rhönblick ein, was sich aber zum Glück als Fehlalarm herausstellte.

Nach dem Aufräumen und Saubermachen wurden die müden, aber begeisterten Teilnehmer der Veranstaltung um 12 Uhr verabschiedet.

Die Jugendfeuerwehr und ihre Betreuer möchten sich bei allen Firmen, Einrichtungen und Privatpersonen, die Ihre Grundstücke und Gebäude für die Übungen zur Verfügung gestellt haben, recht herzlich bedanken.

Für dieses „Super-Wochenende“ bedanken sich bei ihrem Klasse-Team: JFW Norbert Kleiß und Thomas Backert.

  • IMG_3837
  • IMG_3980
  • IMG_3981
  • IMG_4042
  • IMG_4123
  • IMG_4139
  • IMG_4142
  • IMG_4158
  • IMG_4163
  • IMG_4206
  • IMG_5006
  • IMG_5013
  • IMG_5030
  • IMG_5034
  • IMG_5040
  • IMG_5043
  • SAM_8891
  • SAM_8898
  • SAM_9007
  • SAM_9008

   

Letzte Einsätze  

Hilfeleistung
09.01.2018 um 08:59 Uhr
Rathausstraße, Freigericht
#2/2018
weiterlesen
Hilfeleistung
05.01.2018 um 11:20 Uhr
Kolpingstraße, Freigericht
#1/2018
weiterlesen
Hilfeleistung
31.12.2017 um 17:51 Uhr
Dangelweg, Freigericht
#158/2017
weiterlesen
Hilfeleistung
31.12.2017 um 05:59 Uhr
L3269 Horbach > Geiselbach
#157/2017
weiterlesen