Besucher  

Heute 32

Gestern 55

Woche 162

Monat 1290

Insgesamt 95465

   

2013 Fragebogen - Kopie Kreisentscheid der hessischen

Feuerwehrleistungsübung

Am vergangenen Sonntag, dem 26. Mai 2013, trug der Kreisfeuerwehrverband Main-Kinzig-Kreis den Kreisentscheid der hessischen Feuerwehrleistungsübungen auf dem Festplatz an der Freigericht Halle in Freigericht-Altenmittlau aus. 35 Mannschaften hatten sich an diesem, durch Dauerregen geprägten, Sonntag eingefunden, um sich in Theorie und Praxis zu messen und vier Mannschaften zu ermitteln, die den Main-Kinzig-Kreis auf Bezirksebene vertreten. Während es im theoretischen Teil in einem Fragebogen Feuerwehrfachwissen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu beantworten galt, wurde beim praktischen Teil eine Löschübung unter Annahme eines Wohnhausbrandes durchgeführt. Hier kam es auf das richtige Vorgehen, Verhalten und korrekte Funkgespräche an. Beurteilt und bewertet wurden die Geschicke der Feuerwehrfrauen und -männer von Wertungsrichtern aus dem Landkreis Fulda unter der Aufsicht von Oberschiedsrichter Ralf Höhmann aus der Wetterau. Im Wettkampfbüro, das von Kreisbrandmeisterin Ulrike Schneider aus dem Wetteraukreis geleitet und durch zahlreiche Mitarbeiter des Gefahrenabwehrzentrums ergänzt wurde, liefen die Ergebnisse zusammen.

Nachdem gegen 15 Uhr die letzten Mannschaften zur Übung antraten, fand, bereits eine Stunde früher als geplant, um kurz nach 16 Uhr die Siegerehrung statt. Im großen Saal der Freigericht Halle gab Kreisbrandinspektor Markus Busanni die Ergebnisse bekannt. Landrat Erich Pipa, die Kreisbrandmeister Volker Achtert und Uwe Döring, sowie die Freigerichter Gemeindebrandinspektoren Harald Hellenbrandt und Stefan Winter unterstützten die Siegerehrung und gehörten zu den ersten Gratulanten.

Am Ende durfte vor allem die Mannschaft der Feuerwehr aus Freigericht-Somborn 1 ausgelassen jubeln. Mit 99,7% gleichauf mit der Erstplatzierten Wehr aus Birstein-Wüstwillenroth und im Stechen nur eine Sekunde unterlegen, freuten sich die heimischen Brandschützer über einen hervorragenden zweiten Platz und vertreten somit, neben den Wehren aus Wüstwillenroth, den drittplatzierten aus Hasselroth-Gondsroth und Steinau Uerzell-Neustall auf Platz vier, den Main-Kinzig-Kreis beim Bezirksentscheid des Regierungsbezirks Darmstadt am 29. Juni 2013 in Groß-Umstadt-Semd.

Neben den Leistungsstufen der Mannschaften wurden wie in jedem Jahr auch wieder viele persönliche Leistungsabzeichen durch das Bestehen eines Zusatzfragebogens erworben. Hier gratulieren wir, stellvertretend für alle Absolventen, besonders unseren Kameraden aus Freigericht:

Bronzenes Feuerwehrleistungsabzeichen:
Bernhard Hötzel (Somborn), Giulio Remmel (Horbach)

Silbernes Feuerwehrleistungsabzeichen:
Maximilian Poppendieker, Evren Calbas (beide Somborn)

Goldenes Feuerwehrleistungsabzeichen:
Jan Röder, Timm Hofmann, Dirk Nitzsche, Mark Kedzierski, Markus Germroth (alle Somborn)

Goldenes Feuerwehrleistungsabzeichen mit Zusatzstufe 5:
Marco Groh (Somborn)

Trotz widriger Wetterverhältnisse wurden allen Mannschaften die gleichen Bedingungen geboten und der Wettbewerb konnte in fairem Rahmen ausgetragen werden. Dank der Hilfe von Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung aller Freigerichter Wehren wurden die teilnehmenden Mannschaften ganztägig mit warmen und kalten Speisen und Getränken, sowie einer großen Auswahl selbstgebackener Kuchen, zufriedenstellend versorgt. Der Ausrichtung des Landesentscheids der hessischen Feuerwehrleistungsübung, der erstmals am 18. August 2013 auf Freigerichter Boden ausgetragen wird, sehen die Verantwortlichen nach dieser gelungenen Generalprobe nun bereits mit Freude entgegen.

Hier gehts zu der Ergebnisliste>>>>

  • 2013_Begrüßung
  • 2013_Begrung
  • 2013_Fragebogen
  • 2013_Siegerehrung_1
  • 2013_Siegerehrung_2
   

Letzte Einsätze  

Hilfeleistung
09.01.2018 um 08:59 Uhr
Rathausstraße, Freigericht
#2/2018
weiterlesen
Hilfeleistung
05.01.2018 um 11:20 Uhr
Kolpingstraße, Freigericht
#1/2018
weiterlesen
Hilfeleistung
31.12.2017 um 17:51 Uhr
Dangelweg, Freigericht
#158/2017
weiterlesen
Hilfeleistung
31.12.2017 um 05:59 Uhr
L3269 Horbach > Geiselbach
#157/2017
weiterlesen