Erste „Flämmchen Stufe 2“- Abnahme für die Kinderfeuerwehren

Am vergangenen Samstag merkte man den Kleinsten der Feuerwehr Freigericht die Aufregung förmlich an.

Im Feuerwehrhaus Somborn bereiteten die Kindergruppenleiter gemeinsam mit dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Norbert Kleiß die Stationen für die bevorstehende Abnahme des "Flämmchen Stufe 2" vor.

An fünf Stationen mussten die Kinder ihr Feuerwehrwissen zeigen: Neben dem Erkennen von Feuerwehrgegenständen, dem richtigen Absetzen eines Notrufes, dem Erklären eines Hydrantenschildes und der vier Aufgaben der Feuerwehr sowie dem Aufbau einer Löschleitung, zeigten die Kinder auch dass sie das richtige Verhalten im Brandfall anhand von Situationsbeschreibungen beherrschen. Zudem konnten die Kinder auch ihre Geschicklichkeit beim Knoten anlegen unter Beweis stellen.

Im Beisein von Familie und Freunden konnten Urkunde und Anstecknadel des "Flämmchen Stufe 2" durch Norbert Kleiß und dem Gemeindebrandinspektor Harald Hellenbrandt an die 18 teilnehmenden Kinder verliehen werden. Harald Hellenbrandt lobte die große Beteiligung an der Flämmchen-Abnahme und wünscht sich, dass alle weiterhin mit so viel Freude bei der Feuerwehr dabeibleiben.

Das "Flämmchen" ist eins der ersten Abzeichen, das sie sich in ihrer Laufbahn bei der Feuerwehr verdient haben und es können noch zahlreiche Abzeichen folgen. Selbstverständlich waren auch die Betreuer der Kinderfeuerwehr sehr stolz auf die tolle Leistung der Kinder an diesem Tag, dies bestärkt sie weiter in ihrer Arbeit.

Bei der steht Kinderfeuerwehr immer der Spaß im Fokus, doch auch kindgerechte Feuerwehrausbildung ist ein fester Bestandteil der regelmäßigen Treffen der Kinderfeuerwehr. So lernen die Kinder von Anfang an Fachbegriffe, Feuerwehrknoten und den richtigen Umgang mit der Feuerwehrausrüstung, was den Kindern den Übergang in die Jugendfeuerwehr erleichtert.